18.06.2012 / Feuilleton / Seite 12

Augenzwinkerndes Verstehen

Der Entertainer und Buchautor Lutz Jahoda wird heute 85

F.-B. Habel
Das war ein Andrang am jW-Stand auf der Leipziger Buchmesse im März, als Lutz Jahoda sein neuestes Buch »Up & Down« vorstellte! Er mußte Dutzende Autogramme geben, Fragen beantworten, und er ließ sich auch mit einigen Fans geduldig fotografieren. Obwohl der Entertainer seit etwa zehn Jahren nur noch sporadisch auftritt, ist er unvergessen. Seine langlebigen Reihen »Mit Lutz und Liebe« und »Spiel mir eine alte Melodie« im Fernsehfunk schufen eine enge Bindung zum Publikum, denn er hatte damals ein Credo: »Ich kann doch nicht nur auf die Bühne gehen und meine Liedchen singen. Natürlich: Ich will die Leute verblüffen, amüsieren und sie nicht agitieren. Vor mir sitzen Menschen, die am Tage schwer arbeiten, die sich engagieren, die mitdenken. Wenn ich mein Publikum zu fassen kriege, dann stellt sich jene schöne Wechselwirkung, jenes augenzwinkernde Verstehen ein, auf das ich ziele.«

Schon damals war Lutz Jahoda nicht nur Sänger und Schauspieler, sondern auch ...

Artikel-Länge: 4328 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe