19.05.2012 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Lebenslang ist Todesstrafe auf Raten«

Gespräch mit Mumia Abu-Jamal. Über seine gegenwärtigen Haftbedingungen, Rassismus in der US-Justiz, den Fall Trayvon Martin und die Occupy-Bewegung

Amy Goodman und Nermeen Shaikh
Wir dokumentieren ein Gespräch mit dem afroamerikanischen Schauspieler und Menschenrechtsaktivisten Danny Glover, das am 25. April vom freien TV- und Radioprogramm des US-Magazins »Democracy Now!« ausgestrahlt wurde. Überraschend meldete sich während der laufenden Sendung Mumia Abu-Jamal aus dem Staatsgefängnis Mahanoy in Frackville, Pennsylvania, per Telefon. Moderatorin Amy Goodman und Co-Moderatorin Nermeen Shaikh sprachen zunächst mit ihm, der am Vortag 58 Jahre alt geworden war, und übergaben dann an Danny Glover, der mit ihnen im Studio saß.

Mumia Abu-Jamal (58), Journalist und Menschenrechtsaktivist, wurde 1982 in einem von Rassismus geprägten Prozeß wegen angeblichen Polizistenmordes zum Tode verurteilt. 1995 und 1999 konnten seine Verteidigung und internationale Proteste die Hinrichtung des früheren Black Panthers nur kurz vor dem jeweiligen Termin verhindern. Nach jahrzehntelangem Rechtsstreit hob im Herbst 2011 ein Bundesgericht da...

Artikel-Länge: 20580 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe