18.04.2012 / Inland / Seite 1

Mysteriöse Festnahme auf Flughafen

Spanischer Palästina-Aktivist wurde von Israel nach Düsseldorf abgeschoben. Dort kam er in den Knast

Peter Wolter
Nach seiner Abschiebung aus Israel ist der spanische Palästina-Aktivist Julio Rodríguez Bueno nach eigenen Angaben auf dem Düsseldorfer Flughafen für mehrere Stunden eingesperrt worden, bevor er nach Spanien weiterfliegen durfte. Deutsche Polizisten hätten ihn Montag abend sofort nach der Landung im Flugzeug festgenommen und für drei Stunden in eine Arrestzelle eingeschlossen, ließ er gestern über seinen spanischen Anwalt erklären. Die Beamten hätten ihm mitgeteilt, eine andere Behörde werde sich mit ihm befassen – es sei aber niemand erschienen.

Die für die nordrhein-westfälischen Flughäfen zuständige Dienststelle der Bundespolizei in St. Augustin erklärte dazu der jW, ein s...

Artikel-Länge: 2199 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe