28.01.2012 / Titel / Seite 1

40 Jahre Berufsverbote

Franz Josef Degenhardt
»Also, hier ist Ihre Akte«

Befragung eines Lehramtskandidaten im Rahmen eines Anhörungsverfahren durch einen Herrn aus Bonn ohne falschen Bart und in Anwesenheit eines Regierungsdirektors, SPD.

Solo des Herrn aus Bonn:

Bitte, um es gleich zu sagen: Wir sind hier für Offenheit.

Wird soviel hineingeheimnißt –

so Gesinnungsschnüffelei ’so weiter –

trifft die Sache nicht.

Sie zum Beispiel wollen Lehrer werden,

wollen also was von uns. Also werden wir Sie prüfen,

ist doch logisch.

Staatsumkrempler, Radikale,

Revolutionäre mit Gehältern nach A13

und Pensionsansprüchen machen wir hier nicht.

Also, hier ist Ihre Akte. Rein beruflich alles bestens.

Erste Lehramtsprüfung: sehr gut.

Sind kontaktstark und belastbar,

halten sich zurück in Ihrem Urteil,

und Sie sind kollegial. Na bitte!

Aber das genügt uns nicht; denn hier kommt es darauf an:

Bieten Sie Gewähr, voll einzutreten jederzeit

für diese freiheitliche und so weiter, na Sie wissen schon!

Na, und hier in Ihrer Akte –

das gibt’s jetzt in jeder Akte – die Bewertungskarte PPD;

das ist die politische Personaldatei.

Haben wir uns ausgedacht.

Echter Fortschritt, Punktbewertung, Lochkartensystem und

Praktisch wie die Verkehrssünderdatei.

Das objektiviert die Sache ganz enorm.

Damit ist der Gleichheitsgrundsatz

bestens garantiert und ist alles demokratisch, haha.

Und so funktioniert das:

Jeder Minuspunkt ein Loch, und ist die Minuspunktzahl von 45

dann erreicht, dann: Juppdika und ratata:

der Datenspeicher wirft die Karte aus,

und wir wissen: Wieder mal ein Radikaler,

bietet nicht Gewähr, voll einzutreten jederzeit

für diese freiheitliche und so weiter, na Sie wissen schon!

So, und jetzt zu Ihnen ganz konkret.

Und was sehn wir da zunächst mal?

Diese 20 Löchlein in der Karte. Das sind fünfmal Ihre Unterschriften:

Gegen Rüstung und das neue Chile und Berufsverbote,

für das neue Portugal und für den 1.Mai mit Kommunisten.

Dazu kommen 13 Löchlein für Versammlungsstörung –

Zwischenrufe und so weiter,

ganz egal, ob CDU-, ob NPD-Versammlung,

darauf kommt es hier nicht an.

Und hier nochmal sieben Löcher für ’ne Demo Umweltschutz.

Wie bitte? Unpolitisch? Dabei sind doch immer Kommunisten.

So, das sind schon 40 Minuspunkte,

Dazu kommen fünfe,

weil Sie in ’ner Wohngemeinschaft leben.

Nix da, nix da, das ist billiger als Einzelzimmer.

So schlau sind wir auch.

Unter einer Decke stecken, Zellen bilden,

darauf läuft das doch hinaus.

Also macht summa summarum 45 Minuspunkte,

und das heißt: Sie sind ein Radikaler,

bieten nicht Gewähr, voll einzutreten jederzeit

für diese freiheitliche und so weiter, na Sie wissen schon!

Na, nu lassen Sie den Kopf nicht hängen.

Ist ja noch nicht alles aus.

Hier ist nämlich ein Angebot:

Oder, warum meinen Sie, erklär’ ich Ihnen alles so genau?

Vorschlag also der:

Sie hängen noch ein paar Jährchen dran,

sammeln ein paar Pluspunkte, paar schöne,

daß Sie wieder runterkommen, so auf 10 bis 20 Minuspunkte.

Das genügt uns schon.

Na, und was Sie machen sollen? Hören Sie sich ein bißchen um

bei Kollegen und so weiter, was man redet und so weiter,

na, Sie wissen schon.

Halt, wo wollen Sie denn hin? Laufen Sie nicht weg.

Läuft der raus! Na, ich sag ja: Radikaler!

Bietet nicht Gewähr, voll einzutreten jederzeit

für diese freiheitliche und so weiter, na Sie wissen schon!

Das Gedicht »Belehrung nach Punkten« erschien zuerst 1975 auf der LP »Mit aufrechtem Gang«. Wir danken dem Kulturmaschinen-Verlag Berlin für die freundliche Genehmigung zum Abdruck. Im Verlag erscheint eine zehnbändige Ausgabe der Werke Franz Josef Degenhardts.

Artikel-Länge: 3941 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe