21.11.2011 / Politisches Buch / Seite 15

Neu erschienen

Kampf um Raumhoheit

Markus Bernhardt
Bereits seit Jahren streiten Antifaschisten aller Couleur über die Frage, ob das von Neonazis propagierte Konzept sogenannter national befreiter Zonen in machen Landstrichen der Bundesrepublik mittlerweile umgesetzt sei. In einem vom Münsteraner Unrast-Verlag herausgegeben Band mit dem Titel »Kämpfe um Raumhoheit – Rechte Gewalt, ›No Go Areas‹ und ›National befreite Zonen‹«, gehen die Herausgeber Ella Weber und Christoph Schulze eben dieser Frage nach. Dabei kommen sie zu dem Schluß, daß es »eine ›national befreite Zone‹ wie sie in der Neonazitheorie als Konzept umrissen worden ist«, »glücklicherweise in den letzten 20 Jahren, in denen von ihr die Rede ist, nirgends in Deutschland gegeben« habe. Jedoch seien mancherorts »einige zeitlich begrenzte Ansatzpunkte für solche ›Zonen‹ beobachtet« worden, die in ihrer Vollendung – dem eigenen Konzept der Rechten zufolge – jedoch bedeuten müßten, daß es den Neofa...

Artikel-Länge: 2976 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text- oder HTML-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe