03.11.2011 / Wissenschaft & Umwelt / Seite 15

Deutschlands Aussteiger

Nach dem GAU ist vor dem GAU, »Die Atom-Lüge« hat Bestand. Ein Taschenbuch über den ­politischen Einfluß der Energiemonopolisten

Reinhard Jellen
Sascha Adameks Buch »Die Atom-Lüge« ist im Juni erschienen, drei Monate nach dem GAU in Fukushima. Detailliert zeigt der investigative Journalist auf, mit welchen Tricks die deutsche Atomlobby und ihre politischen Handlanger die Öffentlichkeit täuschen, wie maßgeschneiderte Gesetze verabschiedet, staatliche Vergünstigungen durch die Hintertür abkassiert, Zwischenfälle verharmlost und im Ausland nach wie vor ebenso hochriskante wie profitable Projekte unterstützt werden.

Es geht in der Studie auch darum, wie problemlos »Schwarz-Gelb« im vergangenen Jahr dank rot-grüner Vorarbeit den Ausstieg aus dem Atomausstieg beschließen konnte. Heute besteht eine Diskrepanz zwischen dem Handeln der Bundesregierung und ihren neuerdings vorgeblichen Plänen, die Atomenergie in Deutschland bis 2022 schrittweise abzuschaffen. Adamek weist etwa darauf hin, daß die Bundesregierung die deutsche Reaktortechnologie offiziell nicht mehr für sicher genug hält, aber den Bau eines ...

Artikel-Länge: 6798 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe