16.09.2011 / Ansichten / Seite 8

Obamas Machtwort

Westen will Palästina-Initiative abwürgen

Werner Pirker
Etwas anderes als ein US-Veto im Sicherheitsrat gegen den palästinensischen Antrag auf Vollmitgliedschaft in der UNO war ohnedies nicht zu erwarten gewesen. Daß aber Mister President himself in äußerst barschem Ton das obligate No zugunsten Israels ankündigen würde, kam doch etwas überraschend. Doch das war nur ein weiterer Beweis dafür, daß Barack Obama mit seinen Bemühungen, eine israelische Zugeständnisse voraussetzende Befriedung des Nahostkonflikts auf der Grundlage der Zweistaatenlösung herbeizuführen, schmählich gescheitert ist. Das Durchsetzungsvermögen, das der US-Präsident gegenüber dem jüdischen Staat vermissen ließ, sollen nun die Palästinenser zu spüren bekommen.

Israels extrem rechte Regierungskoalition weiß das zu schätzen. Noch nie sei das Verhältnis zwischen Netanjahu und Obama so herzlich gewesen wie in diesen Tagen, heißt es. Entsprechend aggressiv reagiert Israel auf die palästinensische Initiative. Ein Antrag der Palästinenser auf st...

Artikel-Länge: 3186 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe