15.06.2011 / Ausland / Seite 7

Zerstörtes Leben

Gazastreifen seit fünf Jahren von Israel blockiert. Hamas und Fatah streiten über Premier

Karin Leukefeld, Damaskus
Der Präsident des Europäischen Parlaments, Jerzy Buzek, hat am Montag im Zuge eines Besuchs des Gazastreifens die sofortige Beendigung der israelischen Blockade gefordert. »Nach allem, was ich gesehen habe, ist ein Ende der Belagerung von Gaza von höchster Dringlichkeit«, sagte Buzek. Unter den derzeitigen Bedingungen sei es für die Bewohner des Gazastreifens unmöglich, ihre Situa­tion zu verbessern.

Seit genau fünf Jahren wird der palästinensische Gazastreifen nun bereits von Israel blockiert. Am 14. Juni 2006 riegelten israelische Truppen den Küstenstreifen ab, nachdem palästinensische Militante den israelischen Soldaten Gilad Shalit gefangen genommen hatten. Als Vergeltung für die Festnahme Shalits überfiel die israelische Armee Büros und Wohnungen in der West Bank und entführte acht Minister der Hamas und 21 palästinensische Abgeordnete. Die Hamas forderte für die Rückgabe des Soldaten Shalit die Freilassung von 1000 der insgesamt rund 10...

Artikel-Länge: 5204 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe