15.03.2011 / Ausland / Seite 6

Eskalation in der Westbank

Israel reagiert mit Ausbau der illegalen Siedlungen auf Mord an Familie

Karin Leukefeld
Die israelische Regierung hat am Sonntag den Bau von 500 neuen Wohnungen in den Siedlungen Gush Etzion, Maale Adumim, Ariel und Kyriat Sefer in der besetzten palästinensischen Westbank genehmigt. Diese völkerrechtswidrig errichteten Siedlungen sollen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zufolge Israel einverleibt werden, falls es jemals zu einem Friedensvertrag mit den Palästinensern kommen sollte. Der UN-Sonderkoordinator für den Friedensprozeß im Mittleren Osten, Robert Serry, ließ über einen Sprecher gegenüber der palästinensischen Nachrichtenagentur Maan darauf hinweisen, daß jeder Siedlungsbau in den besetzten palästinensischen Gebieten illegal und ein Hindernis für die Wiederaufnahme von Verhandlungen sei. Nabil Abu Rudeina, ein Sprecher von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas, sprach von einem »Fehler« Israels, der »große Probleme« verursachen werde. Der Siedlungsbau sei »unakzeptabel« und werde »alles zerstören«.

Die provokative Entscheidung Isra...

Artikel-Länge: 3621 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe