05.03.2011 / Fotoreportagen / Seite 4 (Beilage)

Volksfest mit Büchern

Eindrücke von der 20. Internationalen Buchmesse in Havanna. Fotoreportage von Dietmar Koschmieder

Johannes Schulten
Die Internationale Buchmesse in der kubanischen Hauptstadt ist ein Volksfest, ein Volksfest mit Büchern. Zehntausende strömen täglich auf das Gelände der Cabaña hoch über der Bucht von Havanna, um den Tag unter freiem Himmel zu genießen. Ganz Havanna war schon da, und wer es noch nicht geschafft hat, will noch hin. So drängen sich in den Straßen der alten Militärfeste Jugendliche mit riesigen Gürtelschnallen und noch größeren Sonnenbrillen neben jungen Soldatinnen in Miniröcken, Rentner quetschen sich vorbei an jungen Familien und Grundschulklassen, und mittendrin findet sich von Zeit zu Zeit sogar der eine oder andere hohe Staatsfunktionär.

Dabei geht es vor allem um Bücher. Denn auf der Messe gibt es Titel, an die man im normalen Alltag schwer herankommt. Und sie werden hier für jeden bezahlbar in der einheimischen Währung angeboten. Beliebt ist alles, was Gebrauchswert hat. Stände, die nur ansatzweise danach aussehen, als würden dort Wörter-, Koch-, S...

Artikel-Länge: 3262 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe