19.02.2011 / Ausland / Seite 1

»Siegesmarsch« nach den Freitagsgebeten

In Ägypten gedenken Hunderttausende der Opfer des Aufstands. Achter Protesttag in den Städten Jemens

Hunderttausende Ägypter haben am »Freitag des Sieges und der Fortführung« den Sturz von Präsident Hosni Mubarak gefeiert. Im Jemen gingen bereits am achten Tag in Folge erneut Tausende Menschen auf die Straße und verlangten den Rücktritt von Präsident Ali Abdullah Saleh.

Auf dem Kairoer Tahrir-Platz kamen nach dem Freitagsgebet etwa eine Viertel Million Menschen zu einem »Siegesmarsch« zusammen. Die Kundgebungen in Kairo und Alexandria wurden von Beobachtern als »Signal« an die Generäle gewertet, daß sie sich »besser an ihre Versprechen halten« sollten, innerhalb von sechs Monaten einer frei gewählten Regie...

Artikel-Länge: 1971 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe