27.11.2010 / Abgeschrieben / Seite 8

Woher stammen die Waren?

Im Internetportal »abgeordnetenwatch.de« wird die Linkspartei-Abgeordneten Inge Höger gefragt:

Mit Bezug auf Ihre Teilnahme an dem »Gaza Konvoi« im Mai 2010, sprachen Sie davon, daß sich Menschen in Gaza in grundsätzlicher struktureller Not befänden. Die Blockade müßte dringend durchbrochen werden, um Waren zu liefern. (...) Nun überrascht es mich sehr, daß nur zwei Monate später die »Gaza Mall« (www.gazamall.ps), ein riesiges modernes Einkaufszentrum, wie man es selbst in Deutschland nur selten findet, eröffnet wurde. »Gaza Mall« hat ein spektakuläres Warenangebot von Supermarktartikeln über Spielzeug zu eleganten Herrenschuhen und feiner Damen-Unterwäsche. Woher stammen die Waren? Da ja angeblich die Notwendigkeit bestünde, rostige Rollstühle und abgelaufene Medikamente per Schiffskonvoi nach Gaza zu transportieren.

Antwort von Inge Höger:

Die Versorgungslage in Gaza hat ...

Artikel-Länge: 3782 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe