24.11.2010 / Schwerpunkt / Seite 3

»Die Einheit ist unsere einzige Chance«

Jenseits von Hamas und Fatah: Volksfront zur Befreiung Palästinas will Linke zusammenführen. Ein Gespräch mit Abu Khalil

Karin Leukefeld, Damaskus
Abu Khalil (Pseudonym) ist Professor der Geschichte und stammt aus Al-Bazza, das heute wenige Kilometer südlich der libanesisch-israelischen Grenze liegt. Als Jugendlicher engagierte er sich in der Arabischen Nationalen Bewegung, und schloß sich später der Volksfront zur Befreiung von Palästina (PFLP) unter George Habash an

Vertreter von Hamas und Fatah wollen sich heute zu Gesprächen treffen. Geben Sie der Versöhnung eine Chance?

Als PFLP fordern wir beide Seiten seit 2007 auf, sich wieder zu versöhnen. Die palästinensische Einheit ist die einzige Chance, angesichts der Tatsache, daß Israel täglich neues Land konfisziert und Tausende neuer Wohnungen baut und die Siedlungen ausdehnt. Die Palästinenser haben nur eine Option, und das ist, vereint vorzugehen. Fraglich ist, ob die Amerikaner überhaupt wollen, daß Hamas und Fatah sich einigen. Bisher haben sie immer ihr Veto eingelegt. Und Israel lehnt es ab, daß die Hamas Mitglied der PLO wird. Wir haben also...

Artikel-Länge: 5811 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe