17.11.2010 / Ausland / Seite 6

Suche nach Versöhnung

Gespräche zwischen Fatah und Hamas. Streit über Rolle der Sicherheitskräfte

Karin Leukefeld, Damaskus
Die zweite Runde der Versöhnungsgespräche zwischen den Palästinenserorganisationen Fatah und Hamas sollen am 24. November in Damaskus fortgesetzt werden. Das bestätigte der Verhandlungsleiter der Hamas, Mousa Abu Marzook gegenüber junge Welt in der syrischen Hauptstadt. Ziel der Gespräche sei es, Streitpunkte der »ägyptischen Dokumente« zu debattieren, um das vor mehr als einem Jahr unter Vermittlung Kairos entstandene Einheitsabkommen auch für die Hamas unterschriftsfähig zu machen. Während neue Parlaments- und Präsidentschaftswahlen weitgehend unstrittig sind, hakt es seit Monaten an einer Einigung zum Thema Sicherheit. Knackpunkt des Streits ist die Rolle der palästinensischen Sicherheitskräfte, die derzeit unter dem Kommando des Präsidenten der Autonomiebehörde und Fatah-Führers, Mahmud Abbas stehen. Den von Israel blockierten Gazastreifen kontrollieren Sicherheitskräfte der Hamas.

Das Einigungsabkommen sieht einen Obersten Sicherheitsrat...

Artikel-Länge: 4012 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe