14.09.2010 / Ausland / Seite 1

Israel will Baustopp nicht verlängern

Unmittelbar vor der Fortsetzung der sogenannten Nahost-Friedensgespräche haben israelische Friedensaktivisten vor einem Auslaufen des Siedlungsbau-Moratoriums gewarnt. Sollte das Moratorium nicht verlängert werden, könnten sofort 13000 Wohnungen in den besetzten Gebieten gebaut werden, erklärte die Bewegung »Peace Now« (Frieden jetzt) am Montag. Damit verstößt Israel als Besatzungsmacht gegen das Völkerrecht.

Wie »Peace Now« weiter mitteilte, wurden für mindestens 2066 Wohnungen für Siedler im Westjordanland bereits die Fundamente gelegt. Diese Wohnungen könnten nach dem Auslaufen des Baustopps am 26. Septembe...

Artikel-Länge: 1980 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe