30.06.2010 / Ausland / Seite 6

Strafanzeige gegen Olmert, Livni & Co

Palästinenser werfen den israelischen Polikern vor belgischem Gericht Kriegsverbrechen vor

Karin Leukefeld
Wegen möglicher Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Gazakrieges 2008/09 ist gegen 14 israelische Politiker, Militärs und Geheimdienstmitarbeiter Strafanzeige in Belgien erstattet worden. Im Auftrag des belgischen Arztes Anouar El-Okka, der palästinensischer Herkunft ist, und 13 weiteren Palästinensern legten die Anwälte Georges-Henri Beauthier und Alexis Deswaef eine 70seitige Beweisführung vor.

Okka macht Israel dafür verantwortlich, seinen Olivenhain mit Phosphorbomben in Brand gesetzt und vernichtet zu haben. Aufgeführt wird auch die Bombardierung der Ibrahim-Al-Maqadna-Moschee in der Nähe des Flüchtlingslagers Jabaliya, bei der 16 Personen getötet wurden. Die anderen 13 Beschwerdeführer wurden damals verletzt oder verloren Angehörige, offiziell wurden bei dem dreiwöchigen Angriff auf Gaza 1400 Palästinenser getötet, auf israelischer Seite starben 13 Personen. Die Anzeige bezieht sich auch auf den Bericht der Goldstone...

Artikel-Länge: 3020 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe