28.06.2010 / Ausland / Seite 7

Die Kriegsgefahr wächst

US- und israelische Zerstörer unterwegs Richtung Iran

Fidel Castro
In Südafrika hat mit dem Achtelfinale die Phase der aufregendsten Augenblicke der Fußballweltmeisterschaft begonnen. Dieses sportliche Ereignis verzaubert Hunderte Millionen, vielleicht Milliarden Menschen auf dem ganzen Planeten.

Man muß sich fragen, wie viele Menschen dagegen zur Kenntnis genommen haben, daß seit dem 20. Juni US-Kriegsschiffe, eskortiert von einem oder mehreren Atom-U-Booten, durch den Suezkanal in Richtung der iranischen Küste fahren. Die Schiffe sind mit Raketen und Kanonen bestückt, die viel größere Schlagkraft besitzen als die im letzten Weltkrieg zwischen 1939 und 1945 verwendeten alten Panzerkreuzer.

Zusammen mit den Seestreitkräften der Yankees bewegen sich israelische Kriegsschiffe mit einer ebenfalls hochentwickelten Bewaffnung vorwärts, um jedes Schiff zu kontrollieren, das ausläuft, um Handelserzeugnisse zu exportieren und zu importieren, die für das Funktionieren der iranischen Wirtschaft erforderli...

Artikel-Länge: 4912 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe