14.06.2010 / Ausland / Seite 7

»Wirtschaftskrieg« gegen Gaza

Enthüllendes Dokument: Israels Blockade dient nicht »Sicherheitsinteressen«

Rainer Rupp
Israel blockiert den Gazastreifen nicht – wie bisher immer behauptet– aus sicherheitspolitischen Erwägungen. Es führt vielmehr einen »Wirtschaftskrieg« gegen die von der islamischen Hamas gestellte Regierung. Das zumindest wurde in der vergangenen Woche von mehreren Zeitungen des US-Medienkonzerns McClatchy berichtet. Demnach befindet sich seine Jerusalem-Korrespondentin Sheera Frenkel im Besitz eines entsprechenden israelischen Regierungsdokumentes. Darin beansprucht Tel Aviv für sich »das Recht, sich gegen wirtschaftliche Beziehungen und Hilfe für die andere Konfliktpartei zu entscheiden oder einen Wirtschaftskrieg zu führen«. Das Dokument sei von der Regierung, so Sheera Frenkel, im Rahmen einer gerichtlichen Klage der israelischen Menschenrechtsorganisation Gisha gegen die Blockade eingebracht worden.

Sari Bashi, Direktor von Gisha, sieht in dem Papier den Beweis dafür, daß Israel nicht aus Sicherheitsgründen auf der Blockade beharrt, son...

Artikel-Länge: 3610 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe