01.06.2010 / Inland / Seite 1

Was weiß Guttenberg über Seeangriff?

Karin Leukefeld
Bundesregierung und Außenministerium äußerten sich am Montag »bestürzt« und »tief besorgt« über den israelischen Piratenakt gegen den Hilfskonvoi der Free-Gaza-Bewegung. Man bemühe sich um eine »umfassende Aufklärung«, hieß es in Berlin. Jede Bundesregierung unterstütze »vorbehaltlos das Recht Israels auf Selbstverteidigung«, sagte Regierungssprecher Ulrich Wilhelm, dabei sei es »selbstverständlich, daß dieses Recht unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit ausgeübt werden muß«. Der »erste Anschein« spreche nicht dafür, daß Israel diesen Grundsatz eingehalten habe, so Wilhelm, »aber man s...

Artikel-Länge: 1940 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe