18.05.2010 / Inland / Seite 1

Streit bei Schavans Bildungsgipfel

Lukas Wolf
Die Bundesregierung will bis 2020 zwei Milliarden Euro für einen »Qualitätspakt« zur Verbesserung des Studiums an deutschen Hochschulen bereitstellen. Das teilte das Bundesbildungsministerium am Montag nach der »Nationalen Bologna-Konferenz« in Berlin mit, bei der Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) mit Studierenden sowie Vertretern der Hochschulen, der Länder und der Wirtschaft zusammengetroffen war. Die Tagung war eine Reaktion auf die bundesweiten Proteste vom Herbst 2009. Damals hatten Zehntausende Studenten gegen zu viele Prüfungen und eine Verschulung des Studiums demonstriert. Gestern nun teilte das Ministerium mit, daß zusätzliche Mittel für Personal und zur Förderung von Mentoren- und Tutore...

Artikel-Länge: 2233 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe