13.03.2010 / Ausland / Seite 1

Blockade gegen das Westjordanland

Israel schließt 48 Stunden lang alle Grenzübergänge. Mehrere Luftangriffe auf den Gazastreifen

Israel hat das palästinensische Westjordanland für zwei Tage vollständig abgeriegelt. Begründet wurde die Maßnahme am Freitag von einem Armeesprecher damit, daß mit der Schließung aller Grenzübergänge »mögliche Anschläge verhindert« werden sollten. Die 48stündige Blockade, die am Freitag um null Uhr begann, erfolgte demnach auf Anweisung von Israels Verteidigungsminister Ehud Barak. In der Vergangenheit riegelte die israelische Armee das Westjordanland regelmäßig zu jüdischen Feiertagen ab. Die jetzige Blockade ist die erste seit zwei Jahren, für die es keinen solchen Grund gibt.

Ebenfalls in der Nacht zum Freitag flog die israelische Luftwaffe Angriffe im Gazastreifen....

Artikel-Länge: 2127 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe