01.03.2010 / Inland / Seite 2

»Fraktion wird Position zu Israel aktualisieren«

Außenpolitischer Sprecher von Die Linke im Bundestag rechnet mit großer Übereinstimmung. Gespräch mit Wolfgang Gehrcke

Peter Wolter
Wolfgang Gehrcke ist außenpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag

Guido Westerwelle hat bedauert, daß Linke-Fraktionschef Gregor Gysi am Freitag nicht an der Plenarsitzung des Bundestages teilgenommen hat – die Protest­aktion gegen den Afghanistan-Krieg hätte dann nämlich nicht stattgefunden, meint er. Hat Westerwelle recht?

Er irrt, wie in fast allen anderen Fragen; die Aktion hätte auch in Gysis Anwesenheit stattgefunden. Vielleicht wäre ihm noch zusätzlich etwas eingefallen, was den Protest weiter zugespitzt hätte.

Es waren aber wohl nicht alle Linke-Abgeordneten so recht bei der Sache, einige sind erst gar nicht erschienen, andere setzten sich in die letzte Reihe, um nicht aufzufallen, wenn die übrige Fraktion sich zum Protest erhebt …

Das kann man so nicht sagen. Vor der Debatte der einzelnen Tagesordnungspunkte sortieren wir immer, wer inhaltlich zuständig ist – die jeweiligen Fachleute nehmen dann vorne Pl...

Artikel-Länge: 4295 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe