12.02.2010 / Abgeschrieben / Seite 8

Brief an den Rat der Trinitatis-Gemeinde

Am 26. Februar kommt der US-Politikwissenschaftler Norman Finkelstein zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung nach Berlin: »Ein Jahr nach dem Überfall der israelischen Armee auf Gaza – die Verantwortung der deutschen Regierung an der fortgesetzten Aushungerung der palästinensischen Bevölkerung«. Aufgrund einer Briefkampagne der proisraelischen Lobbygruppe »Honestly Concerned« hat die Trinitatis-Gemeinde ihre Zusage für einen Raum zurückgezogen und sich das Bildungswerk Berlin der Grünen-nahen Heinrich-Böll-Stiftung von der Unterstützung der Veranstaltung zurückgezogen. Rolf Verleger hatte sich im Namen der mitveranstaltenden Gruppe »Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost« – vergeblich – mit einem Brief an den Gemeindekirchenrat der Trinitatis-Gemeinde gewandt:

Sehr geehrte Frau Pfarrerin Schultke, sehr geehrte Damen und Herren,

wir nehmen an, daß Sie aufgrund der organisierten Kampagne des Vereins »Ho...

Artikel-Länge: 3587 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe