06.02.2010 / Ausland / Seite 7

Liebermans Hetze

Israelischer Außenminister droht syrischem Präsidenten. UN-Generalsekretär legt der UNO Berichte Tel Avivs und der Hamas zum Gaza-Krieg vor

Karin Leukefeld
Israels Außenminister Avigdor Lieberman hat Syrien und dessen Präsidenten Bashar Al-Assad prophezeit, den nächsten Krieg nicht zu überleben. Lieberman reagierte auf eine Äußerung Assads vom Vortag, wonach Israel nicht ernsthaft an Frieden interessiert sei, sondern die Region in einen neuen Krieg treibe. Damit hätten die Syrer »eine rote Linie überschritten«, sagte Lieberman bei einem Vortrag in der Bar-Ilan Universität bei Tel Aviv. Im Falle eines Krieges werde nicht nur die syrische Armee geschlagen, auch das Regime werde stürzen. »Den nächsten Krieg werden Sie nicht nur verlieren, sondern auch Ihre Familie wird entmachtet«, fügte Lieberman, an die Adresse von Al-Assad gerichtet, hinzu. Außerdem könne Syrien »seinen Traum aufgeben, die Golan-Höhen zurückzubekommen«, fuhr der israelische Außenminister fort. »Wir müssen Syrien klarmachen, daß es seine Forderung hinsichtlich der Golan-Höhen ebenso vergessen kann wie seinen Traum von einem Großsyrien, das de...

Artikel-Länge: 3960 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe