23.01.2010 / Titel / Seite 1

Versicherte zahlen drauf

Jörn Boewe
Die Demontage der paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung geht in die nächste Runde: Nach einem Bericht der Bild-Zeitung vom Freitag planen angeblich rund 30 Kassen, spätestens im Sommer Zusatzbeiträge von ihren Mitgliedern zu verlangen. Über »kurz oder lang« würden dies die meisten Kassen tun, erklärte der Vorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen (VdEK), Thomas Ballast, am Freitag in Berlin. Der zusätzliche Bundeszuschuß von 3,9 Milliarden Euro sei nicht ausreichend, erklärte Ballast weiter. Laut VdEK wird eine Finanzierungslücke von vier Milliarden Euro durch Zusatzbeiträge zu decken sein. Notwendig seien im Durchschnitt monatlich 6,50 Euro pro Mitglied, also fast 80 Euro im Jahr.

Die Opposition griff Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) scharf an – wenngleich mit teils schrägen Argumenten. Grünen-Vorsitzende Claudia Roth kritisierte, Rösler wolle die klamme Lage der Kassen ausnutzen, um die von ihm favorisierte Kopfpauscha...

Artikel-Länge: 3722 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe