28.11.2009 / Abgeschrieben / Seite 8

Gegen Israels Besatzungs-, Siedlungs- und Kriegspolitik

Deutsch-Palästinensische Gesellschaft e.V., Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost e.V. , Nahostkomitee in der Berliner Friedenskoordination (Friko), Ärzteorganisation IPPNW, Nahostkommission von Pax Christi, Palästinensische Gemeinde Deutschland und weitere Friedens- und Menschenrechtsgruppen rufen anläßlich der deutsch-israelischen Kabinettssitzung am Montag zu Protesten vor dem Kanzleramt in Berlin auf:

(...) Wir protestieren aus Anlaß der gemeinsamen Kabinettssitzung der Regierungen Israels und Deutschlands gegen die Besatzungs-, Siedlungs- und Kriegspolitik der israelischen Regierung und die menschenverachtende Blockade des Gazastreifens. Gemeinsame Kabinettssitzungen bestärken Israel in seiner Haltung. Es muß aber für Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen zur Rechenschaf...

Artikel-Länge: 2513 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe