26.10.2009 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Auf Solarenergie setzen

Zu jW vom 21. Oktober: »Braunkohle forever«

Nimmt man nicht nur den Beitrag der jungen Welt zur »neuen Kohlepolitik« der Brandenburger Linken, kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, man hätte sich bei der Landtagswahl verwählt. Die CO2-Speicherung scheint kein Problem mehr, obwohl in der Partei selbst entsprechende Argumente dagegen ausgearbeitet wurden durch die Bundestagsfraktion. Dumm, wenn ein Dorf über einem kleinen Leck steht. Da, wo das Gas über zehn Prozent der Atemluft ausmacht (z.B. in Häusern), dort geht es tödlich zur Sache. Insofern kann ich mir gut vorstellen, daß die Bürger nicht begeistert sind, wenn solche teuflisch gefährlichen Lager in Ortsnähe entstehen sollen. Ganz abgesehen von der Ineffizienz des ganzen Verfahrens. Eine zukunftsfähige Politik muß auf den Kohleausstieg und 100 Prozent erneuerbare Energien setzen.

Ich habe diesmal auch mit beiden Stimmen in Brandenburg die Linke gewählt, weil sie sich fü...



Artikel-Länge: 6766 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe