Gegründet 1947 Dienstag, 12. November 2019, Nr. 263
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
19.08.2009 / Ausland / Seite 6

PR-Show für Israels Siedlungspolitik

US-Spitzenpolitiker auf Wahlkampf in besetzten palästinensischen Gebieten

Knut Mellenthin
Mit einer dreitägigen Rundreise bei Israels Rechtsextremisten, die am Sonntag begann, hat Mike Huckabee den US-amerikanischen Präsidentenwahlkampf 2012 eingeläutet. Der Baptistenprediger vom klerikal-reaktionären Flügel der Republikaner besuchte zentrale Brennpunkte der israelischen Siedlungstätigkeit in den besetzten Gebieten, darunter die Enklave in Hebron, von der häufig Gewalt ausging, sowie mehrere provokatorische Bauprojekte im arabischen Ostjerusalem und Ma’aleh Adumim, die größte Siedlung im Westjordanland.
Am Montag abend war der ehemalige Gouverneur des US-Staates Arkansas Ehrengast eines Festessens im Shepherd-Hotel. Das arabische Traditionshotel war 1985 von dem US-amerikanischen Glücksspielunternehmer Irving Moskowitz gekauft worden, der mit Millionenspenden die israelische Organisation Ateret Kohanim finanziert. Das Geld dient insbesondere zum Grundstückskauf und Häuserbau in Ostjerusalem. Ein Tarnverein von Ateret Kohanim, das Jerusal...

Artikel-Länge: 3649 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €