14.08.2009 / Feminismus / Seite 15

Gegen jeden Rassismus

Am Samstag feiert die Antifaschistin und Friedensaktivistin Hedy Epstein in Freiburg ihren 85. Geburtstag

Hedy Epstein ist in ihrer Rastlosigkeit und Konsequenz eine Ausnahmeerscheinung. Ihre eigenen Erfahrungen mit Diskriminierung und Entrechtung dürften zu ihrer Haltung maßgeblich beigetragen haben. Am morgigen Samstag wird die Frau, deren Familie in Auschwitz ermordet wurde, ihren 85. Geburtstag in Freiburg in Breisgau feiern, wo sie am 15. August 1924 als Tochter von Ella und Hugo Wachenheimer geboren wurde.

Hedy Epstein überlebte, weil es ihren Eltern gelungen war, sie im Mai 1939 auf einen Kindertransport nach England zu schicken. 1945 kehrte Hedy Epstein noch einmal nach Deutschland zurück und nahm als Übersetzerin am Nürnberger Ärzteprozeß teil. 1948...

Artikel-Länge: 2117 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe