08.08.2009 / Wochenendbeilage / Seite 1 (Beilage)

»Das ist der Anfang vom Ende des Regimes«

Gespräch mit Ali Khavari. Über die Massenproteste im Iran, die Rolle der Tudeh-Partei und die Politik von Ahmadinedschad

Peter Steiniger
Ali Khavari ist Vorsitzender der Tudeh-Partei des Iran. Er wurde 1923 in Mashad, im Nordosten Irans, geboren und schloß sich der Partei in ihrem Gründungsjahr 1941 an. Seit 1983 steht er als 1. Sekretär ihrem Zentralkomitee vor.
Die Tudeh-Partei (Partei des Volkes) ist eine marxistisch-leninistische Partei, die eine aktive Rolle im Kampf gegen das Schah-Regime spielte. Nach dem Sturz der Regierung von Mohammad Mossadegh durch ein CIA-Komplott 1953 wurde sie verboten und brutalster Verfolgung ausgesetzt. Sie wirkte an der Oppositionsbewegung mit, die 1979 zum Sturz des Schahs führte. Die Islamische Republik wurde zunächst von der Tudeh-Partei unterstützt. 1982 setzten Massenrepressionen mit Inhaftierungen und Exekutionen ein, 1983 folgte das Parteiverbot. Die Tudeh-Partei setzt ihren Kampf hauptsächlich vom Exil aus fort.
Aufgrund der Kommunistenverfolgung unter dem Schah-Regime verbrachte Ali Khavari viele Jahre im politischen Exil. 1963 wurde er während ...

Artikel-Länge: 20682 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe