22.07.2009 / Thema / Seite 10

Deutsche Kontinuitäten

Vorabdruck. Zweimal zwei Jahrzehnte des Umgangs mit deutscher Geschichte. Teil II (und Schluß): Die breit angelegte Strategie gegen links

Ludwig Elm

Ludwig Elm stellt den Umgang der herrschenden politischen Kräfte der BRD mit dem Nazifaschismus und deren Repräsentanten und den Umgang mit der DDR und deren Trägern seit Gründung der BRD dar. Im Teil I dieser Gegenüberstellung ging es um die Enteignung von Nazis und der von DDR-Eigentum, um Umerziehung und gerichtliche Verfolgung. (jW)

Mit der Befreiung im Frühjahr 1945 hatten die vier Besatzungsmächte und antifaschistische Kräfte entschieden in die Personalpolitik eingegriffen. Repräsentanten, Funktionäre und Handlanger der NS-Diktatur wurden quer durch alle gesellschaftlichen Bereiche verhaftet, interniert, entlassen oder suspendiert. Die Verfahren zur Entnazifizierung sollten den individuellen Schuld­anteil ermitteln und politische, berufliche und mögliche rechtliche Konsequenzen festlegen oder empfehlen. Sie versandeten mit der restaurativen Wende ab 1947/48. Die Konstituierung der Bundesrepublik bedeutete einen Kurswechsel, mit dem die antifaschisti...

Artikel-Länge: 23530 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe