08.07.2009 / Ausland / Seite 2

Rausschmiß aus Israel

Free Gaza: Nobelpreisträgerin und Ex-US-Abgeordnete von Tel Aviv abgeschoben

Karin Leukefeld
Israel hat am Dienstag acht Aktivisten der Menschenrechtsorganisation »Free Gaza« abgeschoben. Vor einer Woche war ihr Boot von israelischer Marine vor der Küste Palästinas aufgebracht und insgesamt 21 Frauen und Männer waren verschleppt worden. An Bord der »Spirit of Humanity« (Geist der Menschlichkeit) befanden sich drei Tonnen Hilfsgüter für den militärisch von Tel Aviv abgeriegelten Gazastreifen. Unter den jetzt Freigelassenen befanden sich auch die irische Friedensnobelpreisträgerin Mairead Maguire und die frühere US-Kongreßabgeordnete Cynthia McKinney.

Das Boot für Gaza war von den Israelis in den Hafen von Ashdod verschleppt worden. Die Armeeführung ließ dazu verlautbaren, die »Spirit of Humanity« sei trotz mehrmaliger Warnung weitergefahren und sei deswegen beschlagnahmt worden. »Free Gaza« erklärte, Schiff und Passagiere hätten sich 23 Seemeilen vor der Küste des Gazastreifens in palästinensischen Hoheitsgewässern befunden. Die Besatzung hätte z...

Artikel-Länge: 3113 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe