27.06.2009 / Titel / Seite 1

US-Waffen für Somalia

Knut Mellenthin
Die US-Administration versorgt die somalische Übergangsregierung mit Waffen und Munition für den Bürgerkrieg gegen mehrere islamistische Organisationen. Das hat am Donnerstag (Ortszeit Washington) der Sprecher des Außenministeriums, Ian Kelly, zugegeben. Zuvor hatten regionale Medien die Ankunft eines mit amerikanischen Waffen beladenen Schiffes im Hafen von Mogadischu gemeldet. Die Militärhilfe erfolge aufgrund eines dringenden Ersuchens der Übergangsregierung, so Kelly.

Diese kontrolliert derzeit nur noch einige Bezirke von Mogadischu und wenige Orte im Rest des in einem mehr als 15 Jahren andauernden Krieg zerstörten Landes. Seit Anfang Mai wird in der Hauptstadt heftig gekämpft, wobei die Herrschaft über strategisch wichtige Punkte immer wieder wechselt. Parlamentspräsident Scheich Aden Mohamed Madobe hatte vor einer Woche alle Nachbarstaaten aufgerufen, innerhalb von 24 Stunden Truppen zu schicken, um der Regierung zur Hilfe zu kommen. N...

Artikel-Länge: 3524 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe