06.04.2009 / Ausland / Seite 6

Israel auf der Geisterbahn

Evelyn Hecht-Galinski
Der »liebe« Lieberman – das muß man ihm lassen – ist jetzt konsequent ehrlich, wenn er nach seiner Amtseinführung in der Knesset sagt, was er denkt. Sein Rezept (O-Ton): »Mit mir gibt es keinen Isra-Bluff.« Paßt nicht auf Lieberman der Spruch von Gadaffi gegen König Abdullah vom 31.März in Abu Dhabi, er habe nur Lügen hinter sich und das Grab vor sich? Nicht ganz – denn der »liebe« Lieberman hat zwar Lügen und Altlasten hinter sich, aber seit seiner Amtseinführung ist er ehrlich. Dieser Rechtsextremist mit seinen rechten Regierungskollegen befindet sich auf der Geisterbahn. Nur das Nahost-Quartett (USA, Rußland, UN und EU, d. Red.) könnte diese Fahrt in den Abgrund noch stoppen. Diese Monster-Regierung kündigt den nie vorhandenen Friedensprozeß auf! Das Schlimmste: Ohne Obamas amerikanische Wahlberater, die auch Netanjahu zu seinem Sieg verhalfen und ihn und seine »eigenwillige« Frau Sarah weiter beraten, wäre dieser Wahlsieg wahrscheinl...

Artikel-Länge: 4930 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe