20.03.2009 / Titel / Seite 1

Frankreich geht voran

Christian Giacomuzzi, Paris
Dem wegen herausragender Beteiligung bereits aufsehenerregenden »Tag der Wut« Ende Januar folgte am Donnerstag ein »Widerstandstag« mit Rekordbeteiligung. In Frankreichs Betrieben, auf den Schienen des TGV-Hochgeschwindigkeitsnetzes, vor allem aber im öffentlichen Dienst bewegte sich nicht mehr viel. Auf den Demonstrationen dagegen umso mehr: An über 200 Orten protestierten Hunderttausende Menschen, Millionen beteiligten sich an Arbeitsniederlegungen – wie viele genau, war bei jW-Redaktionsschluß noch nicht bekanntgegeben worden. Unterdessen formulierte die Agentur AP angesichts der Massivität der Proteste bereits am Nachmittag die besorgte Frage: »Steht die Grande Nation als erstes Land Europas am Beginn einer ›radikalen sozialen Revolte‹, wie der sozialistische Expremier Laurent Fabius fürchtet?«
Der gestrige Protest galt wiederum der sozialfeindlichen Krisenpolitik des konservativen Präsidenten Nicolas Sarkozy (UMP). Die Forderungen...

Artikel-Länge: 3740 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe