17.03.2009 / Inland / Seite 8

»Ich bleibe weiter Fraktionsvorsitzender«

Die Forderung nach Sanktionen gegen Israel wird breit unterstützt – auch wenn manche Medien das anders sehen. Gespräch mit Herrmann Dierkes

Peter Wolter
Herrmann Dierkes ist Vorsitzender der dreiköpfigen Linksfraktion im Stadtrat von Duisburg. Nachdem er unter Verweis auf einen Beschluß des Weltsozialforums zu Sanktionen gegen Israel aufgerufen hatte, war er ins Kreuzfeuer einer israelfreundlichen Kampagne geraten. Aufgrund des Drucks trat er von der Kandidatur zum Oberbürgermeisteramt zurück.

Sie sind kürzlich schwer unter Druck geraten, nachdem Sie sich für Sanktionen gegen Israel ausgesprochen hatten. Haben Sie sich von dem Dauerfeuer erholt?

Inzwischen geht es wieder, ich habe eine kleine Auszeit genommen. Nachdem jetzt die von Medien und »Antideutschen« zu verantwortende Schmutzflut abgezogen ist, bin ich dabei, die vielen positiven Mails aus dem In- und Ausland zu beantworten. Es sind so viele, daß ich noch Wochen damit zu tun habe. Es haben sich sehr viele Menschen mit mir solidarisiert –unabhängig von der Frage, ob mein Boykott als angemessen bewertet wird oder nicht. Wichtig ist für m...

Artikel-Länge: 4715 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe