26.01.2009 / Ausland / Seite 6

Kollaborateure unter Druck

Britische Studenten forcieren Solidarität mit den Palästinensern

Christian Bunke, Manchester und Rainer Rupp
Auch nach dem Abzug der israelischen Truppenverbände aus Gaza halten die Solidaritätsveranstaltungen das palästinensische Gebiet in England an. Am Samstag versammelte sich eine Gruppe von rund 30 Studierenden der Manchester University und Manchester Metropolitan University zu einer Kundgebung und besetzte anschließend einen Hörsaal im Manton-Gebäude.

Am selben Tag gab es Besetzungsaktionen an den Universitäten in Oxford, Nottingham, Newcastle und Leeds. Die Forderungen der Studierenden waren ähnlich: Die Universitätsleitungen sollen Solidarität mit der palästinensischen Bevölkerung bekunden, Hilfe zum Wiederaufbau von Bildungseinrichtungen leisten, den Angriffskrieg gegen Gaza verurteilen und die Kündigung der Verträge mit der britischen Rüstungsindustrie, insbesondere BAE Systems, verlangen. Das Unternehmen hat Abkommen mit Israel.

Unter anderem produziert BAE Systems F16-Kampfjets. Auch wichtige Bestandteile israelischer Helikopter werden in Großbritanni...



Artikel-Länge: 3387 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe