05.01.2009 / Titel / Seite 1

Frieden jetzt!

Karin Leukefeld
»Stoppt das Morden, stoppt die Belagerung, stoppt die Besatzung!« Mit diesen Losungen in englischer, hebräischer und arabischer Sprache marschierten Friedensaktivisten der israelischen Friedensgruppe Gush Shalom am Samstag abend in Tel Aviv. Zehntausende nahmen an dem Protest gegen die Regierung teil. Die meist in Hebräisch gerufenen Parolen der Demonstranten ließen an Klarheit nichts wünschen übrig: »Alle Minister sind Kriegsverbrecher«, skandierte die Menge und forderte die Regierung auf, mit der Hamas im Gazastreifen zu reden. An die Adresse von Ehud Barak gewandt, riefen die Demonstranten: »Barak, Barak, keine Angst. Wir treffen uns (am internationalen Strafgerichtshof) in Den Haag!« 21 Friedensaktivisten waren am Freitag festgenommen worden, als sie versuchten, den Eingang eines Militärflughafens zu blockieren, um Piloten an weiteren Angriffen gegen die Palästinenser in Gaza zu hindern.

Auch in Wien, Madrid, Rom, Uppsala, Berlin, Paris un...

Artikel-Länge: 3426 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe