03.01.2009 / Ausland / Seite 7

»Festival der würdigen Wut«

Vor 15 Jahren begann der zapatistische Aufstand. Feier im Rebellengebiet

Luz Kerkeling, Oventic/Chiapas
Vor 15 Jahren begann der bewaffnete Aufstand in Chiapas. Nun feierte die Guerilla EZLN (Zapatistische Armee zur nationalen Befreiung) das Jubiläum dieses Ereignisses in der Nacht zum 1. Januar 2009 unter großer Anteilnahme außerparlamentarischer linker Organisationen aus Mexiko und 20 weiteren Ländern. In Hunderten EZLN-regierten Gemeinden im Hochland, im Norden und im östlich gelegenen Regenwald von Chiapas wurde an den Jahrestag erinnert. Der »Krieg gegen das Vergessen« richtet sich gegen rassistische Ausgrenzung, kapitalistische Wirtschaftspolitik, die Benachteiligung der Frauen und die Zerstörung der Natur.

Etwa 5000 Menschen nahmen an den Hauptfeierlichkeiten in Oventic teil, einem der fünf Sitze der autonomen zapatistischen Selbstverwaltungsräte nahe von San Cristóbal, einer kolonial geprägten Touristenhochburg in Chiapas. Das Fest wurde von einem kulturellen Rahmenprogramm mit Theater, Musik und Tanz begleitet und endete erst am späten Nachmittag de...

Artikel-Länge: 3463 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe