18.11.2008 / Ausland / Seite 7

Aufruf zum Mord

Israelischer Transportminister Shaul Mofaz fordert, Hamas-Regierung von Gaza »persönlich zu eliminieren«

Karin Leukefeld
»Israel muß aufhören zu reden und damit beginnen, die Hamas-Regierung persönlich zu eliminieren«, forderte der israelische Transportminister Shaul Mofaz am Sonntag (in der israelischen Internetzeitung Ynet News). Mofaz reagierte mit diesem öffentlichen Aufruf zum Mord an demokratisch gewählten palästinensischen Politikern auf den erneuten Raketenbeschuß aus dem Gazastreifen, der am Wochenende in südisraelischen Siedlungen eingeschlagen war. Eine Person war nach israelischen Armeeangaben leicht verletzt worden. Vergeltungsschläge von israelischer Seite hatten im Laufe des Wochenendes vier Militante der »Widerstandskomittees des Volkes« getötet und Zivilisten verletzt. Mofaz, der Generalstabschef der israelischen Streitkräfte (1998–2002) und Verteidigungsminister unter Ariel Scharon war, hatte sich schon für die Tötung von Yassir Arafat ausgesprochen. Während seiner Amtszeit als Verteidigungsminister (2002–2005) hatte Mofaz wiederholt hochrangige Hamaspolit...

Artikel-Länge: 4363 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe