13.09.2008 / Ansichten / Seite 8

Gegenddarstellung: Kurt Stand

Die Türen des Gefängnisses werden sich für Kurt Stand wohl auch in den kommenden Jahren nicht öffnen. Der US-Journalist, Gewerkschafter und jW-Autor scheiterte kürzlich mit einer Beschwerde. Sein Verfahren vor einem Geschworenengericht sei nicht fair gewesen, hatte er moniert. Bundesrichter Hilton wies dies ab. Wie bereits im gesamten vorangegangenen Prozeß stellte sich Hilton voll auf die Seite der Anklage – die in Stand einen gefährlichen Staatsfeind sieht. Dem Sohn deutscher Antifaschisten, die vor den Nazis in die USA geflüchtet waren, wird von der US-Justiz Spionage für die DD...

Artikel-Länge: 1854 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe