12.09.2008 / Titel / Seite 1

NATO-Waffen für Georgien

Knut Mellenthin
Einem Bericht der russischen Tageszeitung Kommersant vom Donnerstag zufolge ist eine Gruppe von NATO-Experten in Georgien eingetroffen. Sie solle den militärischen Bedarf des Landes nach dem Überfall auf Südossetien und dem Krieg gegen Rußland einschätzen. Die Tätigkeit dieser Arbeitsgruppe werde geheimgehalten. Ihre Anwesenheit und ihre grundsätzliche Aufgabe seien aber von einem Sprecher des Verteidigungsministeriums in Tbilissi bestätigt worden, schreibt der Kommersant. Das Blatt zitiert den Ministeriumssprecher mit den Worten: »Dieser Besuch und diese Verhandlungen sind nicht für die Presse bestimmt.«

Die Zeitung bringt die Visite der Expertengruppe mit dem Besuch einer hochrangigen NATO-Ratsdelegation in Tbilissi in Zusammenhang, der am 15. und 16. September stattfinden soll. Die Delegation soll, wie der Spiegel bestätigt, von NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer geleitet werden. Während es sich aber laut Spiegel um einen »seit längerer Zeit gep...

Artikel-Länge: 3081 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe