17.05.2008 / Feuilleton / Seite 13

Einstürzende Grenztürme

60 Jahre Israel, 60 Jahre Nakba: Palästinensisch-israelisches Filmfestival in Berlin

Sophia Deeg
Ein Festival vermag keine Mauern einzureißen, doch manche der Beiträge des palästinensisch-israelischen Filmfestivals »checkpoint«, das am heutigen Samstag in Berlin beginnt, zeigen, wie es gehen kann. Zum Beispiel die Doku »Bi’lin Habibti« von 2006. Der israelische Videoaktivist Shai Carmeli-Pollak verfolgte mit der Kamera über ein Jahr lang den Kampf des Westbank-Dorfes Bil‘in gegen Landnahme, Zerstörung und Vertreibung der Bewohner durch die Mauer. Als einer der »Anarchists Against the Wall« ist Carmeli-Pollak nicht »objektiver« Beobachter und will es auch nicht sein. Sein Film leistet einen Beitrag zum ungebrochenen Widerstand palästinensischer Bauern, israelischer und internationaler Aktivisten. Die Waffen, die dabei zum Einsatz kommen, sind List, Klugheit und Phantasie.

Weder durch Tränengas, Prügel und Beschuß noch durch Verhaftungen und horrende Gerichtskosten läßt sich diese Allianz aus Bauern und Anarchisten kleinkriegen. Damit nimmt...

Artikel-Länge: 4235 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe