25.04.2008 / Ausland / Seite 7

Bolivien ist nicht Kosovo

Vor Autonomiereferenden: Internationaler Aufruf warnt vor Spaltung Boliviens. Chávez macht USA für Krise mitverantwortlich

Harald Neuber
In einem internationalen Aufruf wenden sich Intellektuelle aus aller Welt gegen eine drohende Spaltung Boliviens durch die rechte Opposition dieses südamerikanischen Landes. Unter der Überschrift »Die Konspiration gegen Bolivien muß angeklagt werden« erklären sich unter anderem die beiden Nobelpreisträger Adolfo Pérez Esquivel (Argentinien) und Rigoberta Menchú (Guatemala) solidarisch mit der sozialistischen Regierung Boliviens. Zu den Erstunterzeichnern gehören auch der US-Linguist Noam Chomsky, der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer, der uruguayische Schriftsteller Eduardo Galeano und der spanische Publizist Ignacio Ramonet. In Bolivien wollen am 4. Mai regierungsfeindliche Gruppen in vier der neun Departements Autonomiereferenden durchführen....

Artikel-Länge: 2371 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe