05.04.2008 / Titel / Seite 1

NATO-Deal mit Rußland

Rainer Rupp
Zum Abschluß des bisher größten NATO-Gipfels kam es in Bukarest doch noch zu einem handfesten Ergebnis. Ein »Schlüsselabkommen zu Afghanistan« (Spiegel online) wurde geschlossen. Nachdem am Donnerstag der von den USA gepushte Versuch, die Osterweiterung um Georgien und die Ukraine weiter voranzutreiben, zumindest vorerst gescheitert war, folgte am Freitag ein Vertragsabschluß mit weitgehenden Folgen. Zukünftig darf nichtmilitärischer Nachschub für die 50000 Soldaten starken NATO-geführten Besatzungstruppen in Afghanistan über russisches Territorium transportiert werden. Darauf verständigte sich der in Bukarest tagende NATO-Rußland-Rat. Noch nicht geklärt ist, ob dafür auch russische Transportflugzeuge genutzt werden können. Bisher wurde fast der gesamte NATO-Nachschub für Afghanistan über Pakistan abgewickelt, doch gilt diese Route als zunehmend gefährlich.

Moskaus Entgegenkommen beruht Beobachtern zufolge auf dem Deal: keine Osterweiterung der...

Artikel-Länge: 3276 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe