29.11.2007 / Sport / Seite 16

Hier kickt der Bürgersinn

München-Giesing: Ein Stadtteil kämpft für sein Stadion

Alexander Rath
Es gibt Dinge, die man erlebt haben muß, und dazu gehört der Besuch eines Fußballspiels im Städtischen Stadion an der Grünwalder Straße in München. Im Stadtteil Giesing, über dem Isar-Hoch­ufer thronend, ist »das Sechzger« oder »das Grea­woider« eine sport- und stadtgeschichtliche Institution und die Heimat des älteren, traditionsreicheren und beliebteren der beiden Münchner Großvereine, des TSV München von 1860. Entsprechend seiner Lage im Arbeiterviertel Giesing ist hier der Ort, wo Fußball primär erarbeitet wird, man die rustikale Grätsche dem filigranen Flachpaß vorzieht und Spieler wie Zuschauer an dasselbe Starkstromnetz angeschlossen sind. Titel, Tränen und Tragödien standen hier auf dem Spielplan – bis zum Auszug der Profimannschaft des TSV 1860, zunächst Richtung Olympiastadion und seit 2005 in die neue Arena zu Füßen des Müllbergs vor den Toren der Stadt. Seitdem bröckelt die Kultstätte unübersehbar, Teile der Stehränge sind wegen Baufälligkeit ...

Artikel-Länge: 3717 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe