08.09.2007 / Ausland / Seite 2

»Wo ist die deutsche Linke?«

Dorf in der Westbank erkämpft sich ein Stück Land zurück. Internationale Solidarität mit Palästinensern zeigt Wirkung. Ein Gespräch mit Yossi Bartal

Sophia Deeg
Yossi Bartal ist Aktivist der Gruppe israelischen Gruppe »Anarchists Against the Wall«, die großen Anteil am Widerstand gegen die israelische Mauer in Palästina hat. Infos: bilin-village.org

Mitte vergangener Woche entschied der Israelische Oberste Gerichtshof, daß der Verlauf der israelischen Mauer in der palästinensischen Westbank am Dorf Bilin geändert werden muß. Die Palästinenser werden dort einen Teil ihres Landes zurückbekommen. Wie kam es zu diesem Erfolg?

Der Widerstand der Betroffenen in Bilin und das konsequente Vorgehen auf juristischer Ebene haben sich in diesem Fall sehr gut ergänzt. So konnten wir die massiven Rechtsbrüche aufzeigen, auf denen die illegale Besatzung der palästinensischen Gebiete durch Israel beruht. In der Nachbarschaft von Bilin liegt die größte israelische Siedlung der Westbank, Modiin Ilit. Diese ist in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut worden. Das Land...

Artikel-Länge: 4560 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe