23.08.2007 / Inland / Seite 1

Deutsche Marine bleibt im Mittelmeer

Bundesregierung will Libanon-Einsatz der Bundeswehr verlängern. Bundestag soll im September zustimmen

Rüdiger Göbel
Die Bundeswehr soll für ein weiteres Jahr im Mittelmeer Präsenz zeigen. Das Kabinett verständigte sich am Mittwoch auf die Verlängerung der sogenannten Libanon-Mission »einmütig und ohne Diskussion«, wie der stellvertretende Regierungssprecher Thomas Steg mitteilte. Mitte September soll der Bundestag über den weiteren Militäreinsatz entscheiden, eine Zustimmung gilt als sicher.

Die deutsche Marine ist im Rahmen des UNIFIL-Mandats mit 960 Soldaten, zwei Fregatten, einem Einsatzgruppenversorger, zwei Schnellbooten, zwei Minenjagdbooten und einem Tender vor der Küste des L...

Artikel-Länge: 1852 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe