12.07.2007 / Ausland / Seite 6

Eins, zwei, drei oder vier?

Rätselraten um US-amerikanischen Flugzeugträger-Aufmarsch gegen Iran

Knut Mellenthin
Ein weiterer US-Flugzeugträger, die »Enterprise«, ist – wie bereits kurz gemeldet (jW, 11.07.) – auf dem Weg ins Operationsgebiet der Fünften Flotte. Zu diesem gehört neben Pazifik und Indischem Ozean auch der Persische Golf. Im Indischen Ozean befinden sich jetzt schon zwei Flugzeugträger, die »Nimitz« und die »John C. Stennis«. Einige Nachrichtenagenturen und Medien spekulieren deshalb, ob demnächst drei Träger mit ihren Begleitschiffen in der Nähe Irans kreuzen werden. Das wäre ein Alarmsignal erster Ordnung für möglicherweise bevorstehende Militärschläge. Denn traditionell befindet sich in diesem Gebiet immer nur ein amerikanischer Flugzeugträger. Im Februar dieses Jahres wurde die Zahl durch die Ankunft der »Stennis« erstmals seit Beginn des Irak-Krieges 2003 auf zwei erhöht. Das wurde damals bereits als politisches Zeichen interpretiert, zumal die Schiffe seither zweimal zu Manövern durch die Straße von Hormuz in den Persischen Golf einfuhren.
...

Artikel-Länge: 3063 Zeichen

Willkommen bei der Tageszeitung junge Welt

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich.

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe