15.06.2007 / Thema / Seite 10

Kopfloses Huhn

Der Journalist Henryk M. Broder erhält den Ludwig-Börne-Preis 2007

Otto Köhler
* Im Rahmen eines Festaktes wird Henryk M. Broder am 24. Juni in der Frankfurter Paulskirche der mit 20000 Euro dotierte Ludwig-Börne-Preis verliehen. Der renommierte Literaturpreis, benannt nach dem revolutionären Demokraten und politischen Journalisten Ludwig Börne (1786–1837), geht damit in diesem Jahr an einen Journalisten, der mit zahlreichen muslimfeindlichen Äußerungen hervorgetreten ist, die ihm den Vorwurf der Einseitigkeit, Hysterisierung und fragwürdiger publizistischer Arbeitsweise eingetragen haben.
Im Vorfeld der Börne-Preisverleihung luden die Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) gemeinsam mit dem Komitee für Grundrechte und Demokratie e. V. und dem Club Voltaire am Mittwoch in den Frankfurter Presseclub zum Thema »Feindbild Islam in den Medien«. Neben dem Literaturwissenschaftler Thomas Rothschild sprach dort der Hamburger Publizist Otto Köhler, dessen Beitrag wir im folgenden dokumentieren.



»Keiner stan...



Artikel-Länge: 22511 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe